Tag Archives: SEO

Existenzgründer haben kein Geld für Werbung

Unternehmer, die ihr Unternehmen gründen und entwickeln möchten, sollten in ihrer Planungsphase berücksichtigen, dass Geld für werbliche Maßnahmen nötig werden. Dazu zählen sowohl Maßnahmen im Bereich Marketing als auch der PR. Relevant sind Maßnahmen aus dem klassischen sowie aus dem Online-Bereich. Social Media ist dabei in aller Munde. Allerdings sind undefinierte und unklar geplanten Maßnahmen auch hier wenig zielführend.Unternehmensberatungen bieten hier Hilfestellung, wenn es um die Kommunikation für bzw. im Unternehmen geht.

Webkatalog, Webverzeichnis und ein optimales Online-Marketing

Für viele Internetnutzer stellt sich immer wieder die Frage: was mache ich am Besten, damit meine Webseite auch wirklich von den Nutzern gefunden wird. Hilft es, wenn ich mir zusätzliche Klicks kaufe, damit auf diesem Wege die Seite besucht wird? Ist der Eintrag in Webkataloge oder Webverzeichnisse sinnvoll? Hilft es, wenn man sich teure hochwertige Links kauft oder mietet? Oder reicht es einfach nur, die Seite regelmäßig mit qualitativ guten Inhalten zu befüllen und gegebenenfalls noch ein paar Querverweise im Social Media zu setzen?

Das Sinnvollste, um seine Seite im Web zu positionieren, ist sicherlich eine gesunde Mischung aus allen Bereichen. Ein Webkatalog allein reicht sicherlich ebenso wenig aus, wie ein paar Backlinks. Ebenso sollte man auch nicht nur darauf setzen, guten Content zu liefern. Dieser bildet jedoch eine sehr wichtige Basis für alle weiteren SEO-Maßnahmen zur Auffindbarkeit der Seite.

Local SEO für lokal agierende Dienstleister

Dienstleistungsunternehmen möchten im Internet gerne gefunden werden, wenn man die Art der Dienstleistung in Verbindung mit dem Firmensitz eingibt. Typische Suchanfragen bei Google lauten z. B. “Hotel Kassel Innenstadt” oder “Schreiner Berlin-Charlottenburg”. Die Weisheit “All business is local” gilt insbesondere für Dienstleister, bei denen der persönliche Umgang und die räumliche Nähe die entscheidenden Auswahlfaktoren der potentiellen Kundschaft sind, wie etwa im Gastronomie-Sektor, bei Rechtsanwälten, Apotheken und Handwerkern.

Infolgedessen ist es im Kontext der Website-Optimierung vorteilhaft, derartige Keyword-Phrasen auf der Seite zu platzieren sowie eventuell semantische Varianten der offerierten Waren und Dienstleistungen bei der Darstellung des Unternehmens zu verwenden.

Keyword-Tool auch für Google Places nutzen

Ein Anbieter für Englischunterricht im Münchner Stadtteil Neuhausen könnte neben der Keyword-Kombination „Englischunterricht München-Neuhausen“ auch andere sinnvolle Varianten auf seiner Website unterbringen wie:

  • Englischkurse München-Neuhausen
  • Englisch lernen München-Neuhausen
  • Englischlehrer München-Neuhausen

Ein Blick bei Google Adwords in das Keyword-Tool zeigt, welche Suchwort-Kombinationen wirklich angefragt werden, großes Traffic-Aufkommen versprechen und wie die Konkurrenzsituation ausschaut. Im Rahmen der Offpage-Optimierung hat es sich bewährt, in themenspezifischen Blogs und Foren bzw. Websites von Partnerunternehmen Backlinks zu positionieren, die entsprechende Keywords im Ankertext enthalten.

Local SEO-spezifisch sind auch die Eintragungen in Google Places, ehemals Google Branchencenter. Sofern Google erkennt, dass es sich um eine Suchanfrage mit Ortsbezug dreht, werden einige relevante Einträge bei Google Places eingeblendet. Die Anordnung erfolgt gegenwärtig inmitten der organischen Suchresultate, während bis vor einiger Zeit 3er- oder 7er-Blöcke diesen vorangestellt wurden. Des Weiteren können die Eintragungen über die Stadtplan-Ansicht auf der rechten Seite angeklickt werden.

Die Besitzer der Dienstleistungsbetriebe haben die Möglichkeit auf Google Places die Lage ihres Unternehmensstandorts zu präzisieren, eine Firmenbeschreibung zu hinterlegen und sinnvolle Angaben wie Öffnungszeiten oder die Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr einzugeben. Google-User können Kommentare zu den Produkten und Dienstleistungen abgeben, die sie dort erhalten haben. Gezeigt werden aber auch Bewertungen, die in anderen Portalen wie pointoo.de oder qype.com geschrieben wurden.

Schlussbemerkung:

Local SEO unterstützt lokal agierende Dienstleistungsunternehmen sich im WWW zu positionieren. Optimal ist die Platzierung ortsspezifischer Keywords mit solchen, die die angebotenen Produkte und Dienstleistungen beschreiben auf der Seite (Onpage-Optimierung) sowie in entsprechenden Textlinks (Offpage-Optimierung).

Kommunikation Online – wie schreibe ich am Besten für das Internet

Was ist das Besondere am Internet-Texten? SEO-Optimierung ist hier das Schlagwort schlechthin. Wie viel SEO verträgt aber dabei ein Text? Darüber scheiden sich vielfach die Geister. Die einen möchten innerhalb von einem 250 Wort-Text bis zu 10 mal ihr gewünschtes Keyword. Andere setzen da viel stärker auf Inhalt und Qualität. Was ist richtig?

Im Rahmen eines Online-Seminars bieten wir hier gerne entsprechende Hilfestellung für versierte Blogger an.

Unser Angebot: ein Online-Einführunsseminar sowie eine regelmäßige Sprechstunde.

Texten für’s Web bedarf einer entsprechenden Konzentration und sollte keineswegs nur auf Technik setzen. Allerdings sollte man sich dessen bewusst sein, dass Texte mit das Grundgerüst einer effektiven Werbung bzw. Unternehmenskommunikation sind.

Gerne bieten wir auch hierzu entsprechende Kurse und Seminare an. Sprechen Sie uns an.

Gerne können wir Ihre Mitarbeiter im Unternehmen auch entsprechend schulen und für gewisse Grundbedürfnisse qualifizieren.

Ist “Werbung” für ein Unternehmen sinnvoll?

Werbung kostet nur Geld und bringt nichts … eine Meinung, die man vielfach hört. Stimmt das? Ist das wirklich richtig?

Wenn ich jetzt nein sage, heißt es gleich: na klar, eine Krähe hakt der anderen doch nichts ab. Sage ich ja, stimmt es so nicht.

Vielleicht sollten wir erst einmal klären, was Werbung ist. Was Sie darunter verstehen, was ich darunter verstehe. Werbung ist nämlich keineswegs nur die klassische Anzeige in Printmedien. Das ist nur ein kleiner Teilbereich.

Das mit der Definition der Werbung und der Nutzung des Begriffes im tatsächlichen alltäglichen Sprachgebrauch ist nämlich so eine Sache. Meint man mit Werbung die “commercials” in Zeitung, Funk, Web und Fernsehen. Oder versteht man unter Werbung all das, was ein Unternehmen tut, um auf sich aufmerksam zu machen.

Denn wenn zu “Werbung” mehr, als die klassische Anzeige gehört, dann kann ich der Ausgangstheorie “Werbung kostet nur Geld und bringt nichts …” überhaupt nicht zustimmen. Sind nur die klassischen Anzeigen gemeint, dann in einigen Fällen durchaus – denn dies hängt von der Art des Unternehmens, der Branche, der Zielgruppe, dem Zielmarkt, dem Einzugsgebiet des Mediums und vielen weiteren Faktoren ab.

Darum wird die optimale Unternehmenskommunikation optimal gemischt. Fachsprachlich spricht man hier von einem Marketing-Mix. Diese Mischung oder Streuung sorgt in der unternehmerischen Komunikationsarbeit für eine ideale Mischung. Gerade dann lässt sich aber nichts mehr Pauschalisieren. Vielmehr muss die Kommunikation des Unternehmens individuell auf dieses sowie die dortigen Führungspersönlichkeiten abgestimmt sein. Eine Analyse der eigenen Person bzw. Persönlichkeit ist hierfür sehr hilfreich.

Gerne können wir Sie darin – bei der Abstimmung Ihrer individuellen “Werbung” – unterstützen. Diese kann  z.B. ein optimiertes Online-Marketing, PR-Arbeit, Blogs, Foren oder Elemente des klassischen Marketings enthalten. Das hängt ganz von Ihrem Unternehmen, Ihrer Branche und Ihrem Zielmarkt ab.

Sprechen wir doch einfach mal über dieses Thema – hier ganz allgemein oder in einem persönlichen Gespräch über Ihre ganz eigene Situation

Bis dahin …

Ramona Schittenhelm

1 2